Welche Arten von Sportwetten kann man platzieren?

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Wetten, die sich jeweils noch weiter unterteilen lassen: Einzelwetten, Kombinationswetten und Systemwetten.

Einzelwetten: einfache Wetten

Arten von Wetten

Bei der Einzelwette setzen Sie auf das Eintreffen eines einzigen Ereignisses. Liegen Sie richtig, erhalten Sie Ihren Gewinn entsprechend der Wettquote ausbezahlt. Die Einzelwette ist daher die einfachste und gleichzeitig die beliebteste Sportwette. Ihr Wettgewinn errechnet sich bei Einzelwetten wie folgt:

Der ausgezahlte Betrag entspricht der Multiplikation Ihres Einsatzes mit der Wettquote. Beispiel: 5 Euro (Einsatz) x 1,5 (Quote) = 7,50 Euro (Auszahlung). Der Reingewinn entspricht der Auszahlung abzüglich Ihres Einsatzes (in diesem Fall 2,50 Euro). Einzelwetten bieten die besten Gewinnchancen, aber mit einem einzigen Tipp ist Ihr Gewinn durch entsprechende Quoten begrenzt.

2-Wege-Wette oder Siegwette

Bei der klassischen 2-Wege-Wette können Sie auf A oder B setzen. In der Regel handelt es sich um eine Siegwette, A oder B gewinnt, wobei es sich um eine Mannschaft (Volleyball) oder einen einzelnen Sportler (Boxen, Tennis) handeln kann. Typischerweise wird diese Art der Wette für Sportarten angeboten, bei denen es kein Unentschieden gibt.

3-Wege-Wette

Dies ist die klassische Fußballwette. Bei der Dreiwegwette können Sie auf drei unterschiedliche Ausgänge wetten, daher kommt diese Sportwette bei Sportarten zum Einsatz, bei denen eine Partie oder eine Begegnung unentschieden ausgehen kann. In der Kurzform wird diese Sportwette oft als 1-X-2 oder 1-0-2 notiert. Sie können dabei auf Mannschaft 1 (Heimsieg) oder 2 (Auswärtssieg) wetten, oder auf ein Unentschieden (X oder 0). Buchmacher geben für alle drei Fälle eine entsprechende Quote an. Wichtig bei Fußballwetten ist, dass Ihr abgegebener Tipp während der regulären Spielzeit von 90 Minuten eintreffen muss. Setzen Sie beispielsweise auf einen Heimsieg, haben Sie trotzdem verloren, falls dieser durch Elfmeterschießen oder in der Verlängerung erzielt wird. Gleichzeitig ist die 3-Wege-Wette die einzige Sportwette, bei der Sie auf Unentschieden in einer KO-Runde setzen können.

Platzwette

Sie wetten darauf, dass ein Sportler oder eine Mannschaft einen bestimmten Platz belegen wird. Das kann in einem Turnier sein (Portugal wird Europameister) oder in einem Rennen (Pferderennen, Hunderennen, Formel 1). Die jeweilige Wettquote wird durch den Buchmacher festgelegt. Theoretisch können Sie auf einen x-beliebigen Platz (zum Beispiel den letzten) wetten, aber nicht alle Wettanbieter führen alle Möglichkeiten auf. Beim Fußball können Sie bei einem Turnier natürlich auf den Gewinner setzen, Bedingungen sind aber auch möglich, etwa wie weit eine Mannschaft kommt oder wann ein Team ausscheidet.

Punktwette oder Linienwette

Eine Punktzahl oder ein Ereignis tritt ein (Sie gewinnen) oder nicht (Sie verlieren). Beispiele für diese Wette sind die Gesamtanzahl an Toren in einer Partie, der Torschützenkönig in einer Begegnung oder einem Turnier oder die Anzahl der Fouls. Sie können auch auf den exakten Ausgang einer Begegnung wetten, etwa 0:2. Auch hier gilt normalerweise die reguläre Spielzeit, manche Buchmacher zahlen aber auch einen Anteil aus, wenn Ihre Vorhersage in der Tendenz oder im Verhältnis stimmt.

Handicapwette

Diese Art der Sportwetten räumt einer Seite ein Handicap ein, beziehungsweise dem Gegner einen Vorteil. Die Handicapwette ist eine Einzelwette, bei der Sie eine Seite im Vorteil sehen und durch das Handicap eine bessere Quote bekommen. Beim Fußball gewähren Sie beispielsweise dem Gegner eine fiktive Anzahl an Toren Vorsprung, entsprechend muss der getippte Sieg dann aber auch mit Abstand erfolgen.

Live-Wette

Live-Wetten sind Tipps, die Sie während einer Partie abgeben können. Beispiele sind: Mannschaft A schießt das nächste Tor, das nächste Tor fällt in den nächsten 15 Minuten, die nächste gelbe Karte geht an Spieler X, oder auch Spieler A gewinnt den nächsten Satz im Tennis. Es ist möglich, mehrere Live-Wetten zu einer Kombinationswette zusammenzustellen.

Lay-Wette

Bei dieser Sportwette geben Sie einen Tipp auf das Nicht-Eintreffen eines Ereignisses ein. Sie wetten zum Beispiel, dass Mannschaft A in einer Fußballpartie nicht gewinnen wird. Geht Mannschaft B siegreich hervor, haben Sie gewonnen, aber auch im Fall eines Unentschiedens ist diese Wette erfolgreich. Beachten Sie, dass diese Wette nicht von Buchmachern angeboten wird (siehe dazu auch weiter unten).

Kombinationswetten

Bei dieser Sportwette kombinieren Sie mehrere Ereignisse miteinander, daher der Name. Dabei ist es egal, ob diese gleichzeitig eintreffen werden oder über einen längeren Zeitraum verteilt sind. Wichtig ist, dass Sie nur gewinnen, wenn alle einzelnen Tipps erfolgreich sind, also alle Ereignisse eintreffen. Ansonsten haben Sie verloren. Die Wettquote für Kombinationswetten setzt sich aus den Quoten für alle Einzelwetten zusammen. Beispiele sind Einlaufwetten (mehrere Platzwetten bei Pferderennen), Sieg- und Punktestandwetten zusammengenommen, oder Torschützenkönig und Spieler des Turniers kombiniert. Bei der Zusammenstellung der Kombination können Sie auch Sportarten kombinieren. Je mehr Einzelwetten Sie kombinieren, desto unwahrscheinlicher wird ein Gewinn.

Systemwetten

Die Systemwette fasst ebenfalls mehrere Sportwetten zu Kombinationen zusammen, allerdings können Sie sich mehrere Fehltipps erlauben. Sie tippen beispielsweise auf den Ausgang von vier Fußballspielen. Wie bei der Kombinationswette werden die Quoten entsprechend zu einer Quote summiert. Spielen Sie aber eine Systemwette 3 aus 4 (notiert als 3/4), müssen Sie nur in drei von vier Fällen richtigliegen, um zu gewinnen. Jede einzelne Kombinationsmöglichkeit wird wie eine Kombiwette gerechnet und erfordert einen Einsatz. In unserem Beispiel sind es vier Möglichkeiten 1-2-3, 1-2-4, 1-3-4 und 2-3-4. Bei einem System von 2/8 kommen aber schon 28 Wetten zustande, bei 4/9 sogar 126. Systemwetten eignen sich nur für Fortgeschrittene und lohnen sich erst ab einer bestimmten Mindestquote.

Unterschiede zwischen den einzelnen Sportwetten

Einzelwetten sind nach wie vor die häufigsten Sportwetten und machen einen Großteil der abgeschlossenen Wetten bei Buchmachern und Wettbörsen aus. Allerdings wird mehr als die Hälfte mit Kombinationswetten umgesetzt. Die Hauptunterschiede zwischen einzelnen Arten von Sportwetten sind die Wettquoten und Gewinnwahrscheinlichkeiten. Tippen Sie auf die ersten drei Plätze in einem Pferderennen, ist es schwierig, richtig zu liegen, dafür werden Sie aufgrund einer hohen Quote mit einem ansehnlichen Gewinn belohnt, falls Sie richtig liegen. Tippen Sie auf den Favoriten in einem Fußballspiel, werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach gewinnen, allerdings erhalten Sie aufgrund der geringen Quote keinen großen Gewinn. Nicht jeder Wettanbieter hat alle Arten von Wetten im Portfolio, und nicht alle Arten eignen sich für jede Sportart. Eine Besonderheit sind die Back und Lay-Wetten. Diese werden nicht von Buchmachern angeboten, sondern nur von Wettbörsen. Dabei treten Spieler selbst als Buchmacher auf und können Quoten festlegen. Back bedeutet, dass Sie auf ein Ereignis setzen. Lay heißt, sie wetten auf das Nicht-Eintreten. Sie verkaufen also eine Wette und erhalten den Einsatz eines Interessenten. Liegen Sie jedoch falsch, müssen Sie bei einer Lay-Wette den Einsatz multipliziert mit der Quote ausbezahlen.

Wie ändern sich die Quoten zwischen den einzelnen Wetten?

Die Quoten werden von den Wettanbietern festgelegt und geben im Grunde die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses an. Jeder mögliche Ausgang einer Wette hat eine eigene Wettquote. Gibt es nur zwei Möglichkeiten (2-Wege-Wette), werden diese mit zwei Quoten beziffert. Die klassische Fußballwette (1-X-2) hat drei Quoten. Setzen Sie auf einen exakten Punktestand, gibt der Buchmacher dafür nur eine Quote aus. Bei Kombinationswetten errechnet sich die Gesamtquote aus den Einzelwetten, die jeweils miteinander multipliziert werden. Tippen Sie auf den Ausgang von drei Fußballspielen mit den Einzelquoten 1,5, 1,9 und 2,5 ergibt sich als Gesamtquote 1,5 x 1,9 x 2 = 5,7. Bei Systemwetten werden die Quoten für die jeweiligen Kombinationen ebenfalls durch Multiplikation berechnet. Bei Live-Wetten hängt die Quote stark vom aktuellen Spielgeschehen ab. Daher ist es erforderlich, dass Buchmacher das Spiel verfolgen und die Quoten jeweils neu ausgeben. Für Einzelwetten auf Sieg oder 3-Wege-Wetten erfolgt die Anpassung der Quote automatisch entsprechend dem aktuellen Spielstand. Eine Partie kann vor Anpfiff beispielsweise folgende 1-X-2 Quoten haben 1,9-2,5-4. Mannschaft 1 hat nach Anpfiff zwei Tore geschossen. Falls Sie zu diesem Zeitpunkt noch wetten wollen, werden die Quoten für Mannschaft 1 oder ein Unentschieden geringer ausfallen und könnten so aussehen: 1,1-1,5-8.

Sind manche Sportwetten besser als andere?

Die ideale Sportwette wäre die, welche Ihnen eine hohe Gewinnchance bei einer astronomisch hohen Quote bieten würde. Eine todsichere Wette gibt es nicht. Wenn Sie gewinnen wollen, wetten Sie auf die Favoriten, allerdings müssen Sie sich dann mit schmäleren Gewinnen zufriedengeben. Einzelwetten bieten hier die besseren Chancen, allerdings können Sie mit einem einzigen Tipp Ihren Einsatz kaum vervielfachen. Zu Ihrem Vorteil ist es, wenn der Buchmacher aus irgendeinem Grund die Quote zu hoch angesetzt hat. Wäre bei einer 2-Wege-Wette das Ergebnis rein zufällig, wäre die Gewinnwahrscheinlichkeit jeweils 50 Prozent. Folglich wäre eine Quote von 2 fair, Sie könnten Ihren Einsatz also verdoppeln. Stehen die realen Chancen besser, sinkt die Quote automatisch unter 2. Hier macht sich Sportwissen bezahlt: Können Sie die Gewinnchancen gut einschätzen. Sind Sie in der Lage, unfaire Quoten zu erkennen beziehungsweise vorteilhafte Quoten zu nutzen. Sind Sie sich absolut sicher, können Sie auch mit einer Handicapwette die Quote verbessern. Kombinations- und Systemwetten sollten Sie erst einsetzen, wenn Sie Wetterfahrung gesammelt haben.

Mit unserer Übersicht der verschiedenen Arten von Wetten sind Sie nun in der Lage, Ihre Wettmöglichkeiten für ein Sportereignis einzuschätzen und das Angebot entsprechend zu prüfen. Unser Expertenteam wünscht viel Spaß und Erfolg beim Wettfieber!